A solid solution
Expandierender Beton

Montage- und Elementmörtel

Expandierender Beton

Unterstopfenbeton

Produktbeschreibung

Marlon Expandierender Beton ist ein Trockenmörtelprodukt aus Portlandzement, expandierenden Additiven und ofengetrocknetem Quarzsand mit einer kontrollierten Korngrößenverteilung. Marlon Expandierender Beton gibt es in den Varianten 45 MPa und 60 MPa und mit Korngröße (Dmax.) 4 mm. Die Varianten gibt es auch in einer Winterausführung (siehe separates Datenblatt). Bei Marlon Expandierender Beton ist lediglich eine abgemessene Menge sauberes Wasser am Arbeitsort hinzuzugeben. Durch das Härten entsteht ein spannungsarmer, stabiler, frostbeständiger und wasserdichter Beton. Das Produkt erfüllt die Materialanforderungen an Umweltklasse E gemäß der Norm DS 2426.

Fordele
  • Hohe Festigkeit
  • Expandierend
  • Geeignet für Unterstopfen von 5 mm bis 60 mm
  • Nur Wasser hinzugeben
Anwendungsbereiche

Marlon Expandierender Beton ist geeignet zum Unterstopfen und Fugen u. a. von Beton, Leca- und Leichtbetonelementen, zum Unterstopfen von Maschinenfundamenten, zum Befestigen von Masten, Pfeilern und für ähnliche Aufgaben, wo Anforderungen an eine höhere Festigkeit gestellt werden sowie für verschiedene Reparaturarbeiten.

Vorbereitung

Um bestmögliche Haftung am alten Beton zu gewährleisten, müssen Zementschlamm, Öl, Fett und andere lose sitzende Unreinheiten vom Untergrund entfernt werden, z. B. durch Abschlagen, Sandstrahlen oder Hochdruckreinigen. Armierungseisen müssen von Rost und Chloriden befreit sein. Der gereinigte Betonuntergrund ist zu befeuchten, sodass eine einheitliche, matte und schwach saugende Fläche entsteht.

Mischen

25 kg Trockenpulver (Marlon Expandierender Beton) werden jeweils 3 l kaltes Wasser (Anhaltswerte) hinzugegeben und anschließend wird alles in einem geeigneten Zwangsmischer gut gemischt. Es kann auch von Hand oder mit einer langsam drehenden Bohrmaschine mit Mörtelrührer gemischt werden. Zuerst wird das Wasser und danach das Trockenprodukt in den Bottich/Eimer gegeben. Es wird gründlich gemischt, bis eine Masse mit einer leicht zu verarbeitenden Konsistenz entsteht. Die Mischdauer beträgt mindestens 5 Minuten. Die Verarbeitungszeit beträgt 30 Minuten bei +20°C. Höhere Temperaturen werden Verarbeitungszeit und Härtezeit verkürzen, niedrige Temperaturen erhöhen.

Verarbeitung

Marlon Expandierender Beton kann (je nach Typ) in Schichtstärken von 5 mm bis ca. 60 mm aufgetragen werden (Anhaltswerte). Abhängig von der Art des Untergrunds können zu große Abweichungen im Untergrund zu Schwindrissen führen.

Nachbehandlung

In warmen Perioden ist neu gegossener Beton gegen schnelles Austrocknen durch Zug, hohe Temperaturen, direktes Sonnenlicht usw. zu schützen. Im Winter ist der Beton in den ersten Tagen des Aushärtens gegen starken Nachtfrost, harten Wind usw. zu schützen (ggf. mit Beton-Abdeckmatten).

Einschränkungen

Marlon Expandierender Beton darf nicht bei Temperaturen unter +5°C oder über +30°C verwendet werden. Verträgt während der Härte- und Abbindezeit keinen Frost.

Reinigung

Ausrüstung, Maschinen und Werkzeuge gleich nach dem Gebrauch mit Wasser reinigen. Ausgehärteter Expandierender Beton lässt sich nur mechanisch entfernen.

Kontrolle

Marlon Expandierender Beton wird gemäß Marlons Qualitätsmanagementsystem internen Kontrollen unterzogen. Eine nachfolgende Messung und Mischung am Einsatzort ist nicht Teil des Qualitätsmanagements.

Produktinformation

Hersteller
Marlon Tørmørtel A/S
Virkelyst 20
8740 Brædstrup

Materialart
Expandierender Beton auf Zementbasis.

Tilslagsmateriale
Ovntørret og sorteret kvartssand, kl. E.

Zusatzstoffe
Plastifizierende und expandierende Additive.

Umwelt
Expandierender Beton 60: Zusätzlich aggressiv

Wasserzugabe
Ca. 11-12 % des Trockenpulvergewichts.
(3 l je 25 kg)

Anwendungstemperatur
+5 bis +30°C.

Anfängliche Bindung
Ca. 1-2 Stunden bei +20°C.

Ergiebigkeit
Ca. 12 l je 25 kg.

Schichtstärke
5-60 mm. Anhaltswert.

Zementart
Portlandzement CEM I 52,5 N (LA).

Aufbewahrung
12 Monate unter trockenen, gut geeigneten Bedingungen in ungeöffneter Originalverpackung.

Verpackung
25-kg-Kunststoffsäcke und big bags.

Eigenschaften
45 MPa
60 MPa
Methode
Typische interne Werte vgl. EN 196-1/EN 1015-11 (Prismen von 40x40/160 mm)
Druckfestigkeit, 1 Tag
> 17 MPa
> 20 MPa
DS/EN 1015-11
Druckfestigkeit, 7 Tage
> 36 MPa
> 49 MPa
DS/EN 1015-11
Druckfestigkeit, 28 Tag
> 50 MPa
> 65 MPa
DS/EN 1015-11
Biegezugfestigkeit, 28 Tage
> 5,0 MPa
> 7,0 MPa
DS/EN 1015-11
Expansion
0,5 %
 
 
Dichte (nass)
Etwa 2280 kg/m3
 
DS/EN 1015-6
Luftanteil
Etwa 5 %
 
DS/EN 1015-7
Chromatgehalt
< 2 mg/kg Zement
 
 
Chloridgehalt
0,003 Gew.-%
 
TI-B 15

 


 

Informationen
 
 
Art.-Nr. 45 MPa
10260
 
DB-nr.
1461159
 
Art.-Nr. 60 MPa
10285
 
Pr nr.
2172376
 
Version
07.18 ersetzt 04.14
 

 


 

Druckfestigkeiten vgl. Bulletin Nr. 5
 
Leistung nach DS 2426 & EN 206-1 Gemessen an 150 x 300 mm-Zylindern:
Expandierender Beton 45
 
Druckfestigkeit 28 Tage
fck > 45 MPa
Korrektur Baustellenunsicherheit
fck > 40 MPa
Expandierender Beton Beton 60
 
Druckfestigkeit 28 Tage
fck > 55 MPa
Korrektur Baustellenunsicherheit
fck > 50 MPa
  03.2017