A solid solution
Opfermörtel

Spezialbeton

Opfermörtel

Alkalischer Spritzmörtel für die Instandhaltung von Abwasserrohren

Produktbeschreibung

Marlon Opfermörtel ist ein Spezialmörtel auf Zementbasis, der für die Instandhaltung von Abwasserrohren verwendet wird. Die Veränderung der Alkalität des Mörtels verringert die durch Schwefelsäure verursachte Korrosion und führt somit zu einer erheblichen Verlängerung der Lebensdauer eines Betonrohrs. Marlon Opfermörtel wird als Verschleißschicht auf der Innenseite bestehender Abwasserrohre mit einer speziellen Spritztechnik aufgetragen. Nach dem Auftragen des Mörtels ist keine weitere Instandhaltung des Ablaufsystems im Hinblick auf Korrosion erforderlich. Wenn die aufgetragene Verschleißschicht vollständig wegkorrodiert ist, benötigt das Abwassersystem eine neue Verschleißschicht, die wiederum den Schutz des Strukturbetons aufrechterhält.

Vorteile

• Es muss nur Wasser zugegeben werden
• Pumpfähig • Schnellhärtend
• Keine schädlichen Stoffe, schadet der Umwelt nicht
• Baut Schwefelwasserstoff ab
• Signifikante Verlängerung der Lebensdauer – bis zu 25 Jahre
• Kostengünstige Alternative

Anwendungsbereiche

Marlon Opfermörtel wird für die Reparatur, Instandhaltung und Lebensdauerverlängerung von Abwasserrohren verwendet, die durch Korrosion in Verbindung mit Schwefelsäure beschädigt sind. Marlon Opfermörtel wird mit Spritzgeräten aufgebracht, die speziell für die Anwendung in Rohrleitungen entwickelt wurden, die sich meist im Erdreich befinden.

Vorbereitung

Um eine ausreichende Haftung zwischen der bestehenden Betonoberfläche und der neuen Verschleißschicht zu erreichen, ist es wichtig, dass das Abflussrohr gründlich gereinigt wird. Die Reinigung erfolgt durch Hochdruckreinigung, so dass Schlamm, lose Partikel oder ähnliche Verunreinigungen vor dem Auftragen entfernt werden. Falls erforderlich, können Fugen und größere Löcher in den Rohren mit Marlon Opfermörtel repariert werden, bevor die neue Verschleißschicht aufgebracht wird.

Mischen

Dem Marlon Opfermörtel wird sauberes, kaltes Wasser zugegeben. Anschließend wird er in einer geeigneten Mischmaschine gründlich gemischt. Die Mischdauer beträgt ca. 5 Min., abhängig von der Leistungsfähigkeit des Mischers. Es ist wichtig, dass die richtige Menge Wasser hinzugefügt wird, damit die Mischung vor dem Pumpen die richtige Konsistenz hat. Kleinere Portionen können von Hand gemischt werden. Das abgemessene Mischwasser in einen Eimer/Bottich gießen und das Pulver unter Rühren hinzufügen. Das Mischen erfolgt manuell mit geeigneten Werkzeugen. Aufgrund der kurzen Verarbeitungszeit des Produktes wird nur die Menge an Mörtel angemischt, die innerhalb von ca. 45 Min. verarbeitet werden kann. Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere Temperaturen verlängern sowohl die Öffnungs- als auch die Aushärtezeit.

Verarbeitung

Das Spritzen erfolgt mit speziellen Geräten, mit denen das Material auf den Betonuntergrund geworfen wird. Beim Aufbau von Schichtdicken über 20 mm muss in zwei Arbeitsgängen aufgetragen/gespritzt werden. Das zweite Spritzen erfolgt, wenn die erste Schicht eine ausreichende Festigkeit aufweist, um die nächste und letzte Schicht zu tragen (nass in nass). Das Spritzen muss korrekt ausgeführt werden und erfordert daher speziell geschultes Personal, das mit der Technik vertraut ist. Auch Maschinen und Ausrüstung müssen in einwandfreiem Zustand sein.

Nachbehandlung

Frisch gespritzter Marlon Opfermörtel darf nicht belastet werden und muss mindestens 3 bis 4 Stunden bei 20 °C aushärten, bevor langsam die Zufuhr fließenden Abwassers geöffnet wird.

Einschränkungen

Marlon Opfermörtel sollte nicht bei Temperaturen unter +5 °C verwendet werden. Gespritzte Oberflächen vertragen keinen Frost während der Aushärtungs- und Abbindezeit.

Reinigung

Werkzeug gleich nach dem Gebrauch mit Wasser reinigen. Gehärteter Opfermörtel kann nur mechanisch entfernt werden.

Kontrolle

Marlon Opfermörtel wird gemäß Marlons Qualitätsmanagementsystem internen Kontrollen unterzogen. Eine nachfolgende Messung und Mischung am Einsatzort ist nicht Teil des Qualitätsmanagements.

Produktinformation

Technische Informationen
Marlon Tørmørtel A/S
Virkelyst 20
8740 Brædstrup

Materialtyp
Produkttyp CC. Trockenbeton/Mörtel auf Zementbasis.

Zuschlagmaterialien
Sortierter und ofengetrockneter Quarzsand, Kl. E.

Zementart
Portlandzement, CEM I 52,5 N (LA).

Zusatzstoffe
Plastifizierende und haftungsverbessernde Additive.

Wasserzugabe
Ca. 3,2–3,6 l je 25-kg-Sack v/c < 0,40.

Ergiebigkeit
1000 kg Trockenmörtel entsprechen ca. 500 l Nassmörtel.

Schichtstärke
10–20 mm. Anhaltswert.

Lagerungszeit
Mindestens 12 Monate unter trockenen, gut geeigneten Bedingungen in ungeöffneter Originalverpackung.

Verpackung
25-kg-Kunststoffsack

Weitere Informationen
Weitere Infos unter marlon.dk oder unter Tel. +45 7575 4300.